SVN Branches in den Trunk mergen

August 8, 2012 by · Leave a Comment 

Eigentlich ganz einfach, hier mal zum Mitschreiben:

Zuerst mal sollten wir rausfinden, bei welcher Revision der Branch geforkt wurde:

svn log --stop-on-copy [branchrepo]

Nun da wir das wissen, wollen wir die Änderungen, welche seit dem Fork auf dem Trunk gemacht wurden in den Branch bekommen

svn merge -r[ForkRev]:HEAD [trunkrep] [workingcopybranch]

Nun sollte man mal schauen, was alles im Branch kaputt gegangen ist und bei Bedarf entsprechende Stellen anpassen.

Nachdem das getan ist, flux noch den Branch committen und schon kann man auf den Trunk losgehen. Der Branch ist ja jetzt up to date und der Unterschied zum Trunk sind nur noch die im Branch gemachten Änderungen. Wer will kann sich ja nochmal einen diff anschauen. Sicher ist sicher.

Nun aber genug geprüft. Der Branch wird nun auf den Trunk gemerged. Also ab in eine aktuelle Working Copy des trunk und:

svn merge --reintegrate [branchrepo]

Nochmal checken ob der Trunk ebenfalls tut. Wenn man vorher alles ordentlich gemacht hat und zwischenzeitlich keine schlimmen Sachen auf dem Trunk passiert sind, sollte alles gut sein. Also nochmal den Trunk committen und fertig.

Reopen von Programmen unter MacOSX Lion unterbinden.

Januar 16, 2012 by · Leave a Comment 

Unter wieder ein Artikel zur allseits beliebten “Ich-Weiss-Was-Gut-Ist”-Bewegung.

Wen es nervt, dass Apple meint alle Programme nach einem Systemabsturz o.Ä. erneut öffnen zu müssen führe folgenden Befehl aus:

defaults write com.apple.loginwindow TALLogoutSavesState -bool false

 

Suchen und Ersetzten in Dateien

Dezember 15, 2011 by · Leave a Comment 

for i in `find . | grep BPS | grep -v svn`; do sed -i 's/BPS/GBP/g' $i; done

[ und ] muss man escapen. Leerzeichen allerdings nicht.

Suchen und Ersetzten in Dateinamen

Dezember 15, 2011 by · Leave a Comment 

Um Dateinamen grossflächig zu ändern kann man folgenden Befehl benutzen

find .  | grep SUCHE | grep -v svn |sed 's/\(.*\)SUCHE\(.*\)/svn mv & \1ERSETZEN\2/' | bash

 

Lion Animationen deaktivieren

August 18, 2011 by · Leave a Comment 

defaults write NSGlobalDomain NSAutomaticWindowAnimationsEnabled -bool NO
defaults write com.apple.Mail DisableReplyAnimations -bool NO

Och menno, schon wieder progressiv vergessen.

Juli 5, 2011 by · Leave a Comment 

Wer kennt das nicht, man bekommt viele bunte Grafiken und alle sind nicht ordentlich komprimiert und auch nicht progressiv gespeichert.

Also tüftelt man sich jedes Mal ein imagemagick-schleife zusammen:

for i in `ls`; do convert $i -strip -quality 90 -interlace line $i; done

greppen ohne svn

Mai 30, 2011 by · Leave a Comment 

Wer kennt das nicht? Mal schnell durch den Code gegreppt und alle Ergebnisse sind doppelt, da svn ja alles auch noch mal vorhält. Ja ich weiss git ist besser.

Ich habe ein paar Sachen ausprobiert, aber am einfachsten ist wohl ein grep im grep.

grep -ir "Suchwort" . | grep -v '/\.svn/'

MySQL GUI unter Linux über ssh

März 31, 2011 by · Leave a Comment 

Als Gui verwenden wir mysql-admin bzw. mysql-query-browser. Letzteres ist dazu gedacht die Daten anzuschauen und queries auszuführen.

Da diese Tools ssh nicht direkt unterstützten müssen wir zuerst einen ssh tunnel aufbauen.

ssh -L 5555:localhost:3306 ssh-config-name-des-servers

Das sieht erstmal wie eine normale SSH-Verbindung aus. Um den Tunnel wieder zu schliessen muss man einfach diese Verbindung wieder trennen.

Danach kann man dann mit der GUI oder der Konsole verbinden. Hier das Konsolenbeispiel

mysql -uroot -h127.0.0.1 -P5555

Wichtig ist das 127.0.0.1 – nimmt man localhost, verbindet mysql über den lokalen socket und lässt den port ausser acht.

Packen und Entpacken mit tar

März 23, 2011 by · Leave a Comment 

Da ich mich immer wieder frage, wie man denn jetzt gleich ein tar verpackt hier die Antwort:

tar -cjvf archiv.tar.bz2 ordner/

Oder als gzip:

tar -czvf archiv.tar.gz ordner/

Und zur Vollständigkeit auch noch wie man es wieder entpackt:

tar -xjvf archiv.tar.bz2

Oder als gzip:

tar -xjvf archiv.tar.gz

MacOSX eine ordentliche Shell besorgen

November 19, 2010 by · Leave a Comment 

Alte Bash, alte Utilities. Die MacOSX-Shell glänzt nicht gerade mit Aktualität – und für Leute die sowieso lieber Linux hätten ist das eine Katastrophe.

Bash aktualisieren:

sudo port install bash
echo "/opt/local/bin/bash" >> /etc/shells
chsh -s /opt/local/bin/bash username

Coreutils installieren:

sudo port install coreutils +with_default_names

Da bei mir die Option with_default_names nicht funktioniert, was dazu führt dass alle binaries ein g als Prefix haben, musste ich noch program-prefix aus /opt/local/var/macports/sources/rsync.macports.org/release/ports/sysutils/coreutils/Portfile entfernen.

Next Page »